Anästhesie

Bei allen von uns durchgeführten Eingriffen soll eine Schmerzfreiheit während des Eingriffs gewährleistet sein. Es gibt mehrere Möglichkeiten, dieses Ziel zu erreichen. In vielen Fällen, vor allem bei kleineren Eingriffen, wird die Operation lediglich in Lokalanästhesie durchgeführt. Dazu wird eine entsprechende Substanz in die Umgebung des zu operierenden Areals eingespritzt. Größere Eingriffe erfordern die Kombination von Lokalanästhesie mit einer Analgosedierung oder die Durchführung einer Vollnarkose.

Die Allgemeinanästhesie wird nur von erfahrenen Anästhesisten gemacht. Es erfolgt eine kontinuierliche Überwachung von EKG, Puls, Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Narkosegaskonzentration, CO2 und O2 über spezielle Monitore. Nach Beendigung der Narkose muss der Patient - sofern ein ambulanter Eingriff geplant ist - zur Überwachung noch mindestens 3 Stunden in der Klinik bleiben.

Bei einer Analgosedierung (Dämmerschlaf) wird ebenfalls eine dauernde Überwachung von EKG, Puls, Blutdruck und Sauerstoffsättigung erfolgen. Die Dosierung der Schmerz- und Beruhigungsmittel erfolgt individuell und fraktioniert, d.h. es wird nur nach Wirkung dosiert, so dass jeder Patient nur diejenige Dosis erhält, die für einen schmerzfreien Eingriff benötigt wird. Nach Beendigung des Eingriffs ist - abhängig von der Menge der verabfolgten Medikamente - ebenfalls eine Überwachung von mindestens
3 Stunden erforderlich.

Nach der Entlassung aus der Klinik ist eine ständige telefonische Erreichbarkeit des behandelnden Plastischen Chirurgen und Anästhesisten jederzeit gewährleistet.











                                                Informationsmaterial jetzt anfordern

 
Startseite Leistungsspektrum Frauen Leistungsspektrum Männer Eigenhaar - Transplantationen Kontakt Neuigkeiten und Pressestimmen
Kontakt
Onlinecounter Count-o-Rama Besucherzähler